UNESCO

Tenuta Santomè fühlt sich sehr zufrieden mit der offiziellen Proklamation der Prosecco-Hügel von Conegliano und Valdobbiadene als „Weltkulturerbe“, die am 7. Juli 2019 von der UNESCO-Versammlung in Baku, Aserbaidschan, beschlossen wurde.

Foto_Unesco

Ein Gebiet mit einem Weltkulturerbe von außergewöhnlichem universellem Wert, das zu schützen, zu bewahren und an künftige Generationen weiterzugeben ist.

Die UNESCO hat ein Gebiet nominiert, das vom Menschen geformt wurde, der im Laufe der Jahrhunderte eine verzauberte Landschaft gezeichnet hat, in der Geschichte, Kultur, Traditionen, Klima und Land miteinander verschmelzen und dem Gebiet seine volle Bedeutung verleihen.

Das nominierte Gebiet umfasst den hügeligen Landstreifen, der sich von der Gemeinde Valdobbiadene bis zur Gemeinde Vittorio Veneto erstreckt, einen bedeutenden Teil der Landschaft, wo der Prosecco Superiore DOCG hergestellt wird.

Es gibt drei von der UNESCO anerkannte Bereiche: die Kernzone, die Pufferzone und die Verpflichtungszone.

  1. Kernzone
    DieKernzone (auf Englisch, Core Zone) erstreckt sich über 9.197,45 ha, d.h. das Gebiet, das als Weltkulturerbe anerkannt ist und dem Schutz und der Bewahrung unterliegt.
  2. Pufferzone
    Die Pufferzone (auf Englisch, Buffer Zone) erstreckt sich über eine Fläche von 9.769,80 ha. Sie umfasst die hügeligen Gebiete, die nicht nur zu allen anderen Gemeinden der Kernzone gehören, sondern auch zu den Gemeinden Conegliano, Susegana und San Vendemiano; ihr Zweck ist es, den Schutz und die Erhaltung der Stätte zu garantieren. Hier befinden sich unsere 3 Hektar Weinberg „Bosco Coste“.

  3. Verpflichtungszone
    DieVerpflichtungszone (auf Englisch, Commitment Zone) ist ein Raum außerhalb des Interessengebietes und umfasst die Gemeinden, die einem mit der Region vereinbarten Protokoll beigetreten sind, das den weiteren Schutz der Stätte zum Ziel hat.

Wir von Tenuta Santomè sind sehr stolz darauf, Teil dieses Territoriums zu sein und diesen historischen Moment feiern zu können!